Dummytext

10 Elektromobil-Garage

Ein Schaufenster der nachhaltigen Mobilität für die städtischen Dienstfahrzeuge

Wenn Mitarbeiter der Stadt Ludwigsburg lautlos auf einem E-Pedelec oder einem der anderen städtischen Elektrofahrzeuge durch die Innenstadt huschen, dann setzen sie deutliche Signale: Sie zeigen, dass es die Stadt auch im Verkehrsbereich ernst meint mit der Umsetzung des Nachhaltigkeitsdenkens. Die Ludwigsburger City soll von Lärm und Abgasen entlastet werden. Gleichzeitig sehen die Passanten, wie schnell und unkompliziert das Vorwärtskommen auf den E-Bikes ist.

Schon seit 2011 besitzt die Stadt E-Mobile. Und seit 2013 sind Dienst-Pedelecs Teil des städtischen Fuhrparks. Sie werden von den Mitarbeitern sehr gerne genutzt – besonders bei gutem Wetter. Ihren zentralen Stellplatz haben die elektrisch betriebenen Dienstfahrzeuge in der Garage am Rathaushof in der Wilhelmstraße 9. Die Garage dient gleichzeitig als Schaufenster: Hinter den Glasfenstern demonstrieren 11 Pedelecs der Marke „Ludwigsburg Bike“, ein Segway, ein Elektroroller und 5 Lastenpedelec die Vielfalt moderner Elektromobilität. Zum elektrischen Fuhrpark der Stadt gehören – Stand Juni 2015 – außerdem schon 12 Pkw, 9 davon vollelektrisch und 3 Hybrid- bzw. Plug-in-Hybrid-Modelle. Und gleich neben der E-Garage steht allen Interessenten, nicht nur den städtischen Mitarbeitern für Dienstfahrten, eines der Flinkster-Elektroautos als Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung.

Dienst-Pedelecs im Design der „Ludwigsburg Bikes“

Bevor im Frühjahr 2013 die Dienst-Pedelecs geleast wurden, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung verschiedene Elektrofahrzeuge im Alltagseinsatz in der Ludwigsburger Innenstadt getestet. Aus diesem „Selbstversuch“ mit Leihfahrzeugen gingen die Pedelecs als Gewinner hervor: Sie erwiesen sich im Arbeitsalltag als besonders praktisch, etwa für die Strecken zwischen den Gebäuden und Geschäftsstellen der Verwaltung oder der Technischen Dienste Ludwigsburg, die auf verschiedene Stadtviertel verteilt sind.

Die Pedelecs gehören zu der Baureihe „Ludwigsburg Bikes“, einer in der Region entwickelten Eigenmarke, die auch im Fachhandel erhältlich ist. Sie werden mit Ökostrom aufgeladen und tragen deutlich sichtbar das Logo der städtischen Kampagne zur nachhaltigen Fortbewegung: „Ludwigsburg elektrisiert!“ Die Kampagne unterstützt den Ausbau der Infrastruktur für elektrogetriebene Fahrzeuge. So können beispielsweise an der Radstation am Bahnhof 10 elektrische und 20 konventionelle „Ludwigsburg Bikes“ ausgeliehen werden. Dazu kommen weitere Ladestationen sowie geschützte Abstellplätze, zum Beispiel am Parkplatz Bärenwiese Ost. Die Park- und Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge sind kostenlos, den Ökostrom stellen die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim.

Modellkommune für Elektromobilität

Schon seit 2010 setzt sich Ludwigsburg als eine von drei baden-württembergischen Modellkommunen für Elektromobilität aktiv für die Verbreitung nachhaltiger Verkehrsmittel und innovativer Antriebssysteme ein. Mit diesem Engagement soll ein deutliches Zeichen gesetzt werden: Die Stadt Ludwigsburg begreift den Wandel zur Elektromobilität als Chance. Sie verspricht sich davon wichtige Impulse, um die Nachhaltigkeitsziele des Stadtentwicklungskonzepts zu erreichen: Luftreinhaltung, Lärmreduzierung, mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität in der City, aber auch innovative Ansätze für ortansässige Unternehmen. Denn die elektrischen Antriebssysteme der Zukunft sind gerade auch für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg mit seiner automobilen Tradition von besonderer Bedeutung. Es ist kein Zufall, dass sich die Region Stuttgart zur Modellregion Elektromobilität erklärt hat.

Als Modellkommune innerhalb der Modellregion testet die Stadt Ludwigsburg die Möglichkeiten, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Die Kampagne „Ludwigsburg elektrisiert!“, die mit einem internationalen E-Bike-Award ausgezeichnete Einführung der Marke „Ludwigsburg Bike“ sowie der systematische Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge sind erfolgreiche Maßnahmen der Modellkommune.

Die Kampagne „Ludwigsburg elektrisiert“

Die zentrale Kampagne unter dem Dach der „Modellkommune für Elektromobilität“ hat den animierenden Titel „Ludwigsburg elektrisiert!“. Unter diesem Slogan werden alle Aktivitäten im Bereich Elektromobilität in Ludwigsburg gebündelt. Er verdeutlicht, dass es nicht nur um die Erhöhung der Zahl an E-Mobilen im Straßenverkehr geht, sondern um mehr: Städtische Lebensräume sollen nicht mehr durch hohe Schadstoffemissionen und Verkehrslärm gekennzeichnet sein. Einheimische und Besucher sollen sich gerne in der City aufhalten, sich wohlfühlen, neben aller Geschäftigkeit auch Ruhezonen finden.

Wenn also in Zukunft immer mehr E-Mobile und „Ludwigsburg Bikes“ mit dem Logo „Ludwigsburg elektrisiert!“ unterwegs sind, wenn das Logo auf immer mehr Ladesäulen, Verleih- und Abstellstationen prangt, dann ist das ein gutes Zeichen für Innenstadtbesucher und Anwohner. Denn vom Ausbau der Elektromobilität profitieren alle in der Stadt.

Zurück zur Übersicht

Anschrift

Elektromobil-Garage
Wilhelmstraße 9
71638 Ludwigsburg

Downloads