Integriertes Klimaschutz- und Energiekonzept

Aktive Klimaschutz- und Energiepolitik

Das Themenfeld Energie ist ein wichtiger Bereich des Stadtentwicklungskonzepts „Chancen für Ludwigsburg“. Als ein strategisches Ziel innerhalb des Themenfeldes Energie wurde ein integriertes Klimaschutz- und Energiekonzept für Ludwigsburg (Gesamtenergiekonzept – GEK) erstellt und umgesetzt.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels - sowie der Notwendigkeit einer bezahlbaren Energieversorgung und einer nachhaltigen Energienutzung - beauftragte die Stadt Ludwigsburg im Juli 2009 das Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart, bis Ende 2010 ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept zu erarbeiten. Gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern wie den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim, der Ludwigsburger Energieagentur LEA e.V. und dem Energetikom - Energiekompetenz und Ökodesign e. V. wurde das Konzept erstellt. Gefördert wurde die Erstellung des im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Im integrierten Klimaschutz- und Energiekonzept werden Grundlagen und Voraussetzungen für mögliche Energieeinsparungen, den Einsatz von regenerativen Energien und zur CO2-Reduktion zusammengefasst. Mit einer breiten Einbindung von Bürgerschaft und Interessensvertretern im Rahmen des Runden Tisches und der Zukunftskonferenz Energie 2010 wurden Maßnahmen zu den Bereichen Strom, Wärme, Mobilität, regenerative Energien sowie übergreifende Maßnahmen wie zum Beispiel die Öffentlichkeitsarbeit erarbeitet. Auf der Basis dieser Maßnahmen wurden Szenarien zur CO2-Bilanz in Ludwigsburg in den Jahren bis 2050 entwickelt. Erster Schritt, der mit einer Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen erreicht werden kann, ist eine Reduktion auf eine Emission von 5 Tonnen pro Kopf und Jahr bis 2020. Dies bedeutet eine Reduktion gegenüber dem Jahr 1990 um circa 25%. Zum Vergleich: die EU möchte die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 um 20% gegenüber 1990 reduzieren. Langfristiges Ziel der Stadt Ludwigsburg ist es, bis 2050 klimaneutral zu werden, also max. 2 Tonnen pro Kopf und Jahr zu emittieren. Der Gemeinderat wird jährlich über aktuellen Umsetzungsstand informiert und entscheidet über konkrete Maßnahmen.

Zur Umsetzung der im Klimaschutz- und Energiekonzept beschriebenen Maßnahmen wurde ein Klimaschutzmanager eingestellt, gefördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Da im kommunalen Gebäudebestand ein umfangreiches Potenzial an energetischen und finanziellen Einsparungen liegt, ist die Hauptaufgabe des Klimaschutzmanagers die Energieeffizienz in den öffentlichen Gebäuden und den Einsatz der Erneuerbaren Energien zu erhöhen.

Die im integrierten Klimaschutz- und Energiekonzept ausgeführten Handlungsempfehlung und Maßnahmen sind im Masterplan Energie zusammengefasst und bilden den Handlungsrahmen der täglichen Arbeit der Verwaltung als Umsetzungsrichtlinie für die Energiestrategie der Stadt Ludwigsburg.
Welche Projekte die Erreichung der Energie- und Klimaschutzziele der Stadt voranbringen finden Sie unter Unsere Projekte.

Öffnungszeiten Wissenszentrum Energie

Dienstag, Mittwoch, Freitag
10 bis 19 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Samstag 
(01.05.–30.09.) 10 bis 13 Uhr
(01.10.–30.04.) 10 bis 15.30 Uhr
Montag und Sonntag geschlossen
 
Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Wissenszentrum Energie
(im Kulturzentrum)
Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg
Tel.: 07141/910-3191
E-Mail: energie@ludwigsburg.de